Neues auf der Seite
Weihnachts- und Jahresschluss-Grüße

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ein ereignisreiches und vielfach erfolgreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Auch in diesem Jahr wurde auf den verschiedensten Ebenen viel umgesetzt. Anderes wurde angedacht, angeschoben und ist dann doch auf der langen Bank gelandet.

Alles aber wäre nicht möglich gewesen, hätte es nicht aufgeschlossene, konstruktive und sachorientierte Unterstützung auf vielen Ebenen gegeben.

Dabei rede ich nicht nur von den Kolleginnen und Kollegen im Gemeinderat, sondern auch von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltungsgemeinschaft, von den Damen und Herren in den verschiedensten Vereinen, vom Personal im Kindergarten in der Schule und in der offenen Ganztagsbetreuung unserer Kinder.

Das gilt natürlich auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Bücherei, im Bauhof und im Reinigungsdienst.

Erfolgreiches Wirken ist nur mit engagierten und motivierten MItarbeiterinnen und Mitarbeitern umsetzbar.

Herzlichen Dank deshalb Allen, die an diesem Gemeinschaftswerk mitgewirkt haben und....das wäre mein großer Wunsch .......auch weiter mitwirken.

Das Neue Jahr 2020. Veränderungen werfen ihre Schatten voraus. Dabei denke ich an die anstehende Kommunalwahl am 15. März 2020, die die Zusammensetzung der verschiedenen Kommunalpolitischen Gremien auch in unserer Heimat verändern wird.

In meiner nun fast 30 jährigen Amtszeit habe ich vieles erlebt.
Was mir in den letzten Jahren jedoch zunehmend Sorge bereitet, sind überzogene Forderungen, mangelndes Verständnis, Ungeduld und die Art der sog. modernen Kommunikation durch einen Teil der Bürger. Facebook, Twitter und Co. dienen selten der Sachlichkeit. Überhitzte Diskussionen oder regelrechte Shitstorms werden ausgelöst, wenn Forderungen nicht umgehend umgesetzt werden. Dabei könnten Hysterie und Streit durch gegenseitiges Verständnis, Geduld und etwas mehr Gelassenheit vermieden werden. Miteinander ist der Garant für eine starke Gemeinschaft. Mehr Altruismus - weniger Egoismus.

Der Herausgeber Robert Willmann hat kürzlich folgendes veröffentlicht:

Er wünsche sich eine Zeit des Aufbruchs, der Sehnsucht und der Neugier mit weniger Angst und mehr Mut, einem Mut für Veränderungen auf gesellschaftlicher wie technologischer Ebene, der durch mehr Zuhören statt lauterem Schreien wächst.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Weihnachten ist die Zeit der Besinnung. Ihnen und Ihren Familien wünsche ich frohe und gesegnete Weihnachtsfeiertage, Zeit zur Erholung sowie für das Neue Jahr viel Glück, Wohlergehen, Vitalität, Gesundheit sowie die Erfüllung Ihrer persönlichen Wünsche und Ziele.

Ihr

Karl-Dieter Fuchs
1. Bürgermeister
mehr





Termine

So, 02.02.2020  18:00 Uhr
TV-M Generalversammlung

Do, 06.02.2020  20:00 Uhr
Stougamer Wolllust

Fr, 07.02.2020  19:00 Uhr
1.FC Mainstockheim * Mitgliederversammlung

So, 09.02.2020  14:11 Uhr
VDK: Seniorenfasching Gartenlandhalle Albertshofen

Sa, 22.02.2020
TV-M Faschingsfete